Alpin Wetter Tirol Lawinen Warndienst Tirol Bergrettung Tirol Österreichische Bergführer Webcams Tirol
Unsere Partner / Sponsoren:

   Bitte installieren Sie den Flash Player und aktivieren Sie Javascript.

Bergsportführer Tirol
Bergführer Tirol

Novelle zum Thema Sportkletterlehrer.

Mit dieser Novelle kommen einige Erleichterungen, besonders für die Kletterhallenbetreiber, Hotels, usw.
 
Überblick der Ausnahmen und neuen Regelung:
 
1. Es bedarf keinen Sportkletterlehrer
a. beim Führen auf Bolderwänden (siehe Definition Bolderwand in der Novelle),
b. auf künstlichen Kletterwänden, sofern die Sicherung der Gäste mit einem automatischen Höhensicherungsgeräten (z.B. Topas) erfolgt,
c. solange nicht Sportkletterunterricht im eigentlichen Sinne der Tätigkeit erteilt wird.

2. Es ist jeder Betreiber oder Ausführender vollumfänglich zivil- und strafrechtlich eigenverantwortlich.


3. Es muss entsprechend nachweislich geschultes Personal eingesetzt werden.


4. Höhensicherungsgeräte müssen nachweislich regelmäßig geprüft und gewartet werden.


5. Die Übergangsfrist für Sportkletterlehrertätigkeiten wurde bis 30. Juni 2017 verlängert.
 
Wird jedoch Sportkletterunterricht erteilt, oder eine individuelle Sicherung der Gäste durchgeführt, dann ist diese Tätigkeit ausschließlich den Sportkletterlehrern und den Berg- und Schiführern vorbehalten!

zurück

Sportkletterlehrer

Tiroler Bergsportführerverband • Postfach 28 • A-6450 Sölden
Tel.: +43 (0)5254 / 300 65 • Fax.: +43 (0)5254 / 23 40 4 • Email: office@bergsportfuehrer-tirol.at
webdesign